Nächstes Plenum, Cafe Central, 28.04.2014

Einladung zum Plenum am 28.4.14 (PDF)

vorgeschlagene TOPs:

  1. Analyse und Auswertung des Abends des guten Gesprächs
  2. Unsere nächsten Netzwerkschritte:
    Gestalten der Website und des Logos; hierzu können kleine AGs gebildet werden, die sich dann mit Damian Weber (Logo) und mit Martin Herrndorf (Website) besprechen.
    Ein wichtiges Element dabei ist, dass sich alle Initiativen auf dieser Website kurz und aktuell präsentieren können und ihre Website mit www.koelnmitgestalten.de verlinkt ist.
    In ziemlicher Nähe des zukünftigen Stadtarchivs am Eifelwall steht eine etwa hundert Jahre alte, stattliche und gesunde Eiche. Sie kann für ganz Köln von hohem Symbolwert sein, wenn wir dafür sorgen, dass sie beim Ausheben der Baugrube nicht gefällt, sondern in das Bauvorhaben integriert wird.
    Ähnlich wie „Speakers Corner“ im Londoner Hyde Park könnte es ein prominenter Ort zur freien Rede etc. werden … Mit phantasievollen (Kunst-) Aktionen könnten wir gerade als Netzwerk „Köln Mitgestalten“ eine gute Sache in Gang setzen und uns selbst sehr medienwirksam einer breiten Öffentlichkeit bekannt machen.
  3. Was können wir tun, falls die Stadt ein „Kölner Bürgerbeteiligungsmodell“ beschließt, an dessen Entwicklung die Bürger nicht wirklich in der von uns angestrebten Form beteiligt werden/wurden? Es gibt durchaus kreative Aktionen, die gemeinsam in die Tat umgesetzt von vielen Netzwerkern aus den BIs, den anderen mitengagierten Vereinen, den Künstlern, etc., den Kooperationspartnern und weiteren Sympathiesanten eine Umorientierung oder die Rücknahme einer solchen Entscheidung.
  4. Der „Abend des guten Gesprächs“ als fortzuführendes Format
  5. Finanzen, zukünfige Oranisationsform, in der warmen Jahreszeit eventuell rollierende Treffpunkte vor Ort bei verschiedenen NetzwerkerInnen, etc.
  6. Sonstiges (TOP – Vorschläge aus dem Plenum)

Wir bitten trotz des vor Ostern ausgemachten, aber wegen Ostern erst jetzt ziemlich kurzfristig bekanntgegebenen Termins, wenn möglich, um zahlreiches Kommen. Danke. Wer gerne kommen möchte, jedoch verhindert ist, sende bitte eine kurze Mail. Dies hilft uns besser einzuschätzen, wie groß der Kreis von Aktiven und Interessenten aktuell in etwa ist. Auch hierfür herzlichen Dank.