!!! – Fragebogenaktion -!!! – bis 02.02.2016 mitmachen!!

An alle Bürgerinitiativen, -vereine und -projekte unseres Netzwerks

und an solche, die sich ebenfalls an diesem Fragebogen zur Situationsanalyse der Bürgerbeteiligung in Köln beteiligen wollen, damit wir ein breites Bild an Erfahrungen dokumentieren können.

 

Hallo und guten Tag,

wie die meisten von Ihnen inzwischen wohl wissen, hat im August 2015 im Auftrag des Rats der Stadt ein Konzeptionsgremium zur Entwicklung eines verbindlichen und passgenau tauglichen Kölner Bürgerbeteiligungsmodells seine Arbeit aufgenommen (siehe http:/www.stadt-koeln.de/politik-und-verwaltung/mitwirkung/leitlinien-buergerbeteiligung/). In der ersten Stufe beraten VertreterInnen aus Bügerschaft, Verwaltung und Stadtpolitik im Trialog gemeinsam bis ca. Februar/März über ein geeignetes Entwicklungsverfahren, das sie dem Rat als Vorschlag zur Bewilligung vorlegen. In der zweiten Stufe wird dann im Laufe dieses Jahres bis Anfang 2017 das dringend nötige Bürgerbeteiligungsmodell entwickelt und anschließend in Kraft gesetzt. Es wird die Bürgerbeteiligung mit konkreten Leitlinien verbindlich regeln und vor allem bei möglichst vielen Projekten/Vorhaben sowie strategischen Planungen jeweils gemeinsam vereinbarte, passgenau geeignete Formate und Instrumente zur Anwendung bringen.

Wir halten eine aussagekräftige und übersichtliche Dokumentation Ihrer Erfahrungen mit Bürgerbeteiligung in Köln für eine wesentliche Grundlage, um in der Konzeptionsarbeit genau daran anknüpfen zu können. Auch sind Ihre Erwartungen und Verbesserungsvorschläge dabei sehr wichtig, nach dem Motto: Aus der Praxis für die Praxis! Wir sind uns durchaus darüber klar, dass sich der Bogen von “Frust“, “verhaltener Zuversicht“ bis hin zu “Zufriedenheit“ spannt.
Die folgenden Fragen dienen zur Orientierung bzw. als Leitfaden und können formlos frei beantwortet oder auch ergänzt werden.

hier der Fragebogen zum herunterladen:

Fragebogen zur Situationseinschätzung von Bürgerbeteiligungsverfahren 2016